Termine:
Heute 18:00 bis 18:00 Uhr
Wachdienst Kreisverband
Campingplatz Schillig

12.09.2020
Reitturnier RuF Hooksiel
Landkreis Friesland, Gemeinde Wangerland, Osterdieken

13.09.2020
Reitturnier RuF Hooksiel
Landkreis Friesland, Gemeinde Wangerland, Osterdieken

19.10.3013
Heinatbühne Schortens ("Allens rein biologisch”)
Bürgerhaus Schortens


Nächster Bereitschaftsabend:
Mittwoch, 19. August 2020 um 20:00 Uhr

(Funkausbildung)




Login:

 

Bericht

Sicherheit auf der Festwiese (26.06.2009)

Auf dem 57. Heidmühler Kramermarkt herrscht reges Treiben. Zahlreiche Besucher erfreuen sich an Karussells und  Schlemmerhütten. Doch schnell kann auch etwas passieren, unvorsichtig tritt ein Besucher in eine Scherbe, ein Kind schlägt sich das Knie auf und ein junger Mann steht, nach einer körperlichen Auseinandersetzung, mit einer blutigen Nase da.
In solchen Fällen hilft das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Mit mehr als 40 Helferinnen und Helfern ist das DRK von Freitag bis Montag, rund um die Uhr, auf der Festwiese im Einsatz.

„Der Dienst auf dem Kramermarkt ist schon etwas besonders für uns. Das Fest ist eine der Großveranstaltungen in Schortens“, so derzeitiger Einsatzleiter Gunnar Rott.
Neben der DRK Bereitschaft Schortens helfen auch Nanke Kruse von der Bereitschaft Sande und Henning Baum von der Bereitschaft Jever bei großen und kleinen Verletzungen.
Im modernen Sanitätszelt gibt es vier Behandlungsplätze. Hier ist vom Verbandskoffer bis hin zum professionellen Defibrilationsgerät alles vorhanden, natürlich steht auch ein Rettungswagen zu Verfügung.
Nach Angaben des DRK`s kam es besonders am warmen Freitag zu Kreislaufzusammenbrüchen. Darüber hinaus werden besonders häufig alkoholisierte Personen behandelt, wobei den Helferinnen und Helfern auch hierzulande auffällt, dass die Anzahl der alkoholisierten Jugendlichen in den letzten Jahren stark zugenommen hat und viele Patienten immer jünger werden. Der Alkohol und die damit häufig verbundene, steigende Aggressivität einiger Besucher machen den Dienst auf dem Kramermarkt nicht ungefährlich. Nach Schlägereien gilt es Platzwunden und blutige Nasen zu versorgen. Auch deshalb lobt das Deutsche Rote Kreuz die Zusammenarbeit mit der Polizei und der Schortenser Feuerwehr.  
Ein Dankeschön gebührt deshalb allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die an diesem Wochenende zuverlässig für die Sicherheit der Besucher gesorgt haben.      

 



zurück
Besucher: 416181 | heute: 226
...by seiten-bauer.com