Termine:
Heute 12:00 bis 00:00 Uhr
Stadtfest Stadt Schortens
Landkreis Friesland, Stadt Schortens

26.09.2021
Stadtfest Stadt Schortens
Landkreis Friesland, Stadt Schortens

01.10.2021
Wachdienst Kreisverband
Campingplatz Schillig

08.10.2021
Wachdienst Kreisverband
Campingplatz Schillig




Login:

 

Bericht

Übung im Wangerland - Flugzeugunglück (26.04.2008)

Schortens/Harlesiel. Gegen 11:45 Uhr am Samstag, den 26.04.2008 war es mit der Mittagsruhe vorbei. Eine kurz vorher angekündigte Übung der Freiwilligen Feuerwehren im Wangerland stand an, wovon aber nur die DRK-Kräfte aus Sande und Schortens wussten.
Aufgrund der langen Anfahrt von Schortens und Sande nach Harlesiel trafen sich insgesamt 21 Hilfskräfte der Bereitschaften Sande und Schortens gegen 12:45 Uhr bei der FTZ in Jever. Hier wurden dann nach Absprache mit dem GBM Wangerland die DRK-Kräfte um 13:10 Uhr von der Leitstelle Friesland alarmiert und durch die Einsatzleitung zum Flughafen nach Harlesiel geschickt.

Nach ca. 20 Minuten Alarmfahrt trafen die Einsatzkräfte auf folgende Lage:
Bei Trennarbeiten kam es zum Funkenflug, der eine mit Putzlappen gefüllte Tonne in Brand setzte. Die Flammen griffen schnell auf umliegendes Material über. Zwei Personen wurden im oberen Sozialgebäude vermisst, da sie durch die starke Rauchentwicklung das Gebäude nicht verlassen konnten.
Zur gleichen Zeit ereignete sich noch ein Unfall. Beim Anfliegen des Flugplatzes Harlesiel ist beim Flugzeug ein Reifen geplatzt. Dadurch geriet das Flugzeug ins Schleudern und kam im anliegenden Graben zum Stehen. Die acht Personen konnten aus eigener Kraft das Flugzeug nicht verlassen. Unter Ihnen zwei Tote, vier schwer Verletzte und zwei leicht Verletzte.

Innerhalb sehr kurzer Zeit hatten die 21 Helfern besehend aus zwei Notärzten, zwei Rettungsassistenten, vier Rettungssanitäter und 13 Sanitätshelfern die mit insgesamt mit sieben Fahrzeugen vor Ort waren die Lage im Griff. Die Einsatzleitung und der leitende Notarzt strukturierten sofort die Verletztenversorgung, indem das aufblasbare Rettungszelt als Sammel- und Behandlungspunkt aufgebaut wurde, sowie entsprechendes Material platziert wurde. Zudem wurde eine eigene Stromversorgung aufgebaut, sodass es an Licht im Zelt auch nicht mangelte.

Gegen 13:45 Uhr war die Versorgungseinheit aufgebaut und die Versorgung der „Verletzten“ konnte beginnen. Alle Helfer waren mit Eifer dabei. Am Ende der Übung konnte das positive Fazit gezogen werden, dass die bisherige Ausbildung hier bestens zum Einsatz kam, aber immer noch weiter vertieft werden muss.

Während des Übungsszenarios kam es noch zu einem Realeinsatz, den die Leistelle Friesland an die DRK-Einsatzleitung disponierte. Das Unglück ereignete sich in Carolinsiel, wo ein Mann unsere Hilfe brauchte. Der stellvertretende Bereitschaftsleiter Schortens stellte nach kurzer Rücksprache mit dem Leitstellendisponenten ein NAW (Notarztwagen). Nach einer langen Behandlung mit Hilfe des „Christoph 26“ vor Ort konnte der Patient mit dem gestellten NAW jedoch ins Krankenhaus gefahren werden.

Gegen 17:30 beendeten wir die Übung und den Einsatz und alle Fahrzeuge meldeten wieder Einfahrt in der Unterkunft Schortens.


Bilder in der Bildergalerie anzeigen



zurück
Besucher: 458395 | heute: 17
...by seiten-bauer.com